RU

DE

EN

Vollstandiger Name *

Programm *

Bildung *

Anfang *

Ende *

Spezialitat *

Job

Telefon *

Adresse

E-mail *


Wir kontaktieren Sie bald.
  »  Главная  »  Aktuelles

Wahl des neuen Gouverneurs des Leningrader Gebiets

 

Der Gouverneur des Leningrader Gebiets Valeri Serdjukow hat sein Rücktrittsgesuch eingereicht. Trotz früheren Beteuerungen, er wolle sein Amt bis zum 9. Juli 2012,  ausüben, wird er nun bereits am 28. Mai seine Amtszeit vorzeitig beenden. Serdjukow regierte das Leningrader Gebiet bereits seit September 1998.

 

Möglicher Hintergrund des Rücktritts könnte die wieder eingeführte direkte Gouverneurswahl ab dem 1. Juni 2012 sein.

 

Während seiner Amtszeit war Serdjukow mehrfach in Kritik geraten, darunter 2008 als die Bevölkerung Pikalewos den Verkehr blockierte, um so gegen die Schließung sämtlicher Unternehmen ihrer Stadt zu protestieren und 2010 als nach Unwettern die Stromversorgung in Teilen des Leningrader Gebiets zusammenbrach.

 

Serdjukow ist ein entscheidender Gegner des Zusammenschlusses des Leningrader Gebiets mit der Stadt Sankt Petersburg gewesen.

 

Alexander Drozdenko, Mitglied der Partei „Einiges Russland“ ist Nachfolger von Valeri Serdjukow. Vorgeschlagen wurde Drozdenko vom russischen Präsidenten Wladimir Putin.   

Für Alexander Drozdenko stimmten 43 Abgeordnete in der Gesetzgebenden Versammlung des Leningrader Gebiets bei den Gouverneurswahlen. Lediglich 7 Abgeordnete stimmten gegen ihn.

 

Drozdenko wurde am 1. November 1964 in Kasachstan geboren. Er arbeitet seit 2002 als Vize-Gouverneur im Leningrader Gebiet.

 

Auf Fragen von Journalisten nach möglichen Änderungen antwortete Drozdenko, seine Hauptaufgaben lägen in den Bereichen der Umwelt, des sozialen Wohnungsbaus, der Kinderbetreuung und der Infrastruktur.