RU

DE

EN

Vollstandiger Name *

Programm *

Bildung *

Anfang *

Ende *

Spezialitat *

Job

Telefon *

Adresse

E-mail *


Wir kontaktieren Sie bald.
  »  Главная  »  Aktuelles

Mögliche Aufhebung der Beschränkung der Beteiligung von ausländischen Investoren und großen Unternehmen am Grundkapital von Kleinunternehmen

Die Beschränkung der Beteiligung von ausländischen Investoren und großen Unternehmen am Grundkapital von Kleinunternehmen kann vielleicht aufgehoben werden. Das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung überprüft derzeit diese Möglichkeit. Wie das Ministerium erklärt, steht die endgültige Entscheidung noch nicht fest, aber der grundlegende Ansatz ist da.

 

Zur Zeit verliert sogar ein Kleinunternehmen dessen Anteile zu über 25% von dem gemeinsamen Staat, ausländischer Bürgerinnen und Bürger und juristischer Personen gehalten wird, den Status des Kleinunternehmens und kommt nicht in den Genuss der Privilegien die durch die Gesetzgebung der Russischen Föderation vorgesehen sind.

 

Nach Ergebnissen verliert die Wirtschaft nicht nur einen signifikanten Anteil der ausländischen Investitionen für kleine Unternehmen und neue Arbeitsplätze sondern auch die Möglichkeiten des Fortschrittes in der Organisation und der Leitung eines kleinen Unternehmens, sowie in der Innovation.

 

Heute haben kleine Unternehmen einige Vorteile. So zum Beispiel: die Möglichkeit der Rechnungslegung in vereinfachter Form, sowie der finanziellen Unterstützung durch die Fördermaßnahmen der Russischen Föderation im Rahmen von der Bereitstellung von Subventionen, öffentlicher Investitionen und öffentlicher und kommunaler Bürgschaften für Verbindlichkeiten.

Ein unbestrittener Vorteil ist die Vergabe von staatlichen Aufträgen im Umfang von 10-20% der gesamten jährlichen Lieferung von Waren, Arbeiten und Dienstleistungen an die Kleinunternehmen.

 

Experten gehen davon aus, dass auf der einen Seite, die Umsetzung der vorgeschlagenen Änderungen durch die Schaffung neuer Organisationen erleichtert wird, die den Kriterien der Kleinunternehmen begegnen, und sich diese Organisationen in Form von ausländischen, aber auch insbesondere großen, halbstaatliche Organisationen und Institutionen herausbilden werden. Der Zufluss ausländischer Investitionen wird zu beobachten sein. Auf der anderen Seite befürchten die Experten, dass die Annahme der Änderungen durch das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung zu entgegengesetzten Ergebnissen führt, und es zum Beispiel zur Abschaffung des öffentlichen Beschaffungsmarktes, unabhängig von großen Konzernen und ausländischer Personen, von realen Kleinunternehmen kommt.