RU

DE

EN

Vollstandiger Name *

Programm *

Bildung *

Anfang *

Ende *

Spezialitat *

Job

Telefon *

Adresse

E-mail *


Wir kontaktieren Sie bald.
  »  Главная  »  Aktuelles

Handelskammer Hamburg ehrt 15 Firmen als Hamburgs beste Arbeitgeber

Handelskammer Hamburg ehrt 15 Firmen als Hamburgs beste Arbeitgeber

Hamburger Abendblatt 30.01.2013

 

Für ihre gute Personal­arbeit und Mitarbeiterführung wurden Dienstagabend in der Handelskammer Unternehmen mit dem Gütesiegel Hamburgs beste Arbeitgeber ausge­zeichnet. In dem Wettbewerb, der be­reits zum fünften Mal stattfand, stellten sich insgesamt 242 Firmen einer wis­senschaftlich begleiteten Untersu­chung und Bewertung. Schirmherr des Wettbewerbs ist Handelskammer-Prä­ses Fritz Horst Melsheimer.

Die besten Unternehmen erhielten von der Jury unter Leitung von Profes­sor Werner Sarges von der Helmut Schmidt Universität fünf Sterne. Diese stehen für hervorragende Personalar­beit, Unternehmenskultur und fachli­che Qualität. Insgesamt kürte die Jury unter Sarges sowie der Hamburg School of Business Administration und dem Institut für Management- und Wirt­schaftsforschung 15 Firmen aus der Me­tropolregion. Die Preisträger sind: Ar­beit und Mehr, Autoliv, Block House Restaurantbetriebe, DS Media Team Gesellschaft für Personalmarketing, Effenberger Vollkornbäckerei, e-velop­ment, GRG Services Harnburg. Hilfe Daheim, Iwan Budnikowsky, Jim Block Restaurantbetriebe, Malermeister An­dree Antosch Fassadentechnik, Nielsen + Partner Unternehmensberater, Steria Mummert ISS, TauRes Gesellschaft für Investmentberatung sowie TreuenFels Personalmanagement.

In wissenschaftlichen Befragungen der Mitarbeiter und Führungskräfte ha­ben Sarges und sein Team ein individu­elles Stärken- und Schwächenprofil der jeweiligen Personalarbeit in den Unter­nehmen erstellt. Der Kerngedanke da­bei: Die Befragten sollten ihr Unterneh­men als Persönlichkeit wahrnehmen und beschreiben.

Ferner wurden Einschätzungen zur Unternehmenskultur abgefragt. Zudem flossen in die Bewertung Kri­terien der europäischen Qualitätsstan­dards (EFQM) ein.

(kei)